Home Nearshore outsourcing OSRAM IoT-Plattform

OSRAM IoT-Plattform

Techstack
  • ASP.NET Core und Nodejs Backend
  • Xamarin Forms
  • 3rd Party Bluetooth (Bluetooth low energy) Bibliothek
  • MVVMCross und Angular 6 Frontend Framework
  • Jenkins, Hiptest, Docker

  • Wolfgang Gottschalk
    Senior Projektmanager PMP
  • Projektlaufzeit
    2016-2018
  • Techstack
    ASP.NET Core, Nodejs, Bluetooth Low Energy, Xamarin

„Ein ehemaliges Projektteam binnen einiger Wochen wieder zusammenbringen und die Mannschaft pünktlich zum Projektstart up and running bekommen – wir haben es geschafft!“

Die Zusammenarbeit zwischen OSRAM und Technosoft erstreckt sich über einen Zeitraum von mehr als 3 Jahren und mehreren erfolgreich abgeschlossenen Projekten – von der Entwicklung einer Cross-platform-App für die drahtlose Steuerung von Luxeye-Sensoren über die Einführung von Agile Scrum sowie Qualitätssicherung und Testautomatisierung in den Entwicklungsprozess.

Zwischen Technik und Technikern

Als führender Anbieter von innovativen Lösungen in der Elektronikindustrie, verfügt OSRAM über ein starkes Research and Development Team, das kontinuierlich damit beschäftigt ist, das Unternehmen in allen seinen Geschäftsfeldern an erster Stelle im Markt zu positionieren.

Um diesen hohen Ansprüchen im Rahmen einer Partnerschaft nachzukommen, werden ausschließlich erfahrene und technisch begabte Softwareentwickler und QA-Ingenieure eingesetzt. Dank dem technischen Hintergrund von Technosoft und der umfangreichen Erfahrung von mehr als 40 Jahren in der Entwicklung von Software für das Bau- und Ingenieurwesen, wurde bereits am Anfang unserer Partnerschaft ein großer Wert auf den Aufbau eines starken Teams gelegt. Somit haben die vorhandenen Hardwarekenntnisse und die branchennahe Praxiserfahrung der einzelnen Teammitglieder bei Technosoft für eine reibungslose Integration und Kommunikation mit dem R&D Team bei OSRAM für die gesamte Projektlaufzeit gesorgt, wodurch ein konstanter Austausch von Meinungen und Ideen im Rahmen von Online-Meetings und Workshops am Projektstandort möglich war.

Angetrieben von Markttrends

Da die Elektronikindustrie im Wesentlichen von den Präferenzen und dem Feedback der Endverbraucher abhängt, war die Produktentwicklung stark an die Marketingabteilung gebunden. Das ursprüngliche Konzept musste noch aufgearbeitet werden, bevor es in die Entwicklung weitergegeben werden konnte. Um das Projektbudget zu schonen, wurde entschieden, vorerst eine Pause in die aktuelle Produktentwicklung einzulegen, bis man mit der Weiterentwicklung fortsetzen konnte. Das agile Vorgehensmodell bietet ein großes Maß an Flexibilität, daher konnte das Technosoft-Entwicklungsteam den Fokus in der Zwischenzeit auf andere interne Projekte richten.

Nach einer Pause von etwa einem halben Jahr ist durch Input der Marketing-Abteilung dank der Kundenbefragung bei OSRAM ein völlig überarbeitetes Produkt-Backlog entstanden, mit einer detaillierten Beschreibung von neuen Features und UI/UX Design der OSRAM IoT-Plattform. Dabei sollten wegen der Teilnahme von insgesamt 4 internationalen Teams aus den Vereinigten Staaten und Europa unterschiedliche Technologiestacks unter ein Dach gebracht werden. Darunter zählten z.B. .NET Core und Angular, teilweise mit Anbindung an bestehende Node.js Services, die zu den Kompetenzen des Entwicklungsteams bei Technosoft schwerpunktmäßig gehören.

Zudem sollte die neu ausgearbeitete IoT-Plattform dem Publikum im Rahmen der wichtigsten Industriemesse – der Light and Building in Frankfurt –  vorgestellt werden, welche nur knapp ein halbes Jahr vor der Ankündigung des neuen Projekts entfernt war.

Full agile Scrum governance

Mit dem neuen Projekt mussten eine Vielzahl von Logistik- und Technologiefragen durch die Projektleiter gelöst werden. Die aktuellen Entwicklungsteams hatten noch keine Gelegenheit, gemeinsam Softwareprojekte abzuwickeln und waren zudem geographisch auf unterschiedlichen Kontinenten verteilt. Nichtsdestotrotz wurden die Prozesse dank strenger Verfolgung der agile Scrum Prinzipien und der angesiedelten Gewohnheit, agil zu arbeiten, durch die Product Owner, Entwickler und Tester in Rekordzeiten eingerichtet und in die Wege geleitet. Auch die zeitliche Synchronisation wegen unterschiedlicher Zeitzonen zu den USA konnten durch eine effektive Planung überbrückt werden.

In einem anschließenden Kickoff-Meeting 2 Wochen später im OSRAM-HQ in Garching konnten sich alle Projektbeteiligten für den Projektauftakt wieder persönlich treffen und sogar einen gemeinsamen Abend in der Münchener Innenstadt genießen.

Der übliche Arbeitsprozess bei der Enttwicklung der IoT-Plattform wurde durch die danach folgenden Daily Scrum Meetings, Sprint Planning und Retrospective Meetings mit Hilfe des Technosoft Scrum Masters verfolgt sowie an richtiger Stelle und im richtigen Moment angepasst bzw. verstärkt.

Teil eines Erfolgprojekts

Mit insgesamt 4 Entwicklungsteams an 3 unterschiedlichen Standorten konnten dank engagierten und erfahrenen Projektteilnehmern alle funktionalen und nicht-funktionalen Anforderungen unter Einhaltung der Best Practices und der neuesten Technologien sowie der vorgegebenen Projekttimeline erfolgreich in eine IoT-Plattform umgesetzt werden. Die regelmäßigen Vorführungen beim Management und die anschließende Freigabe zur Integration mit der Lightelligence-Plattform bestätigen die beanstandungsfreie Anerkennung durch den Vorstand.

Auf der Light and Building 2018 wurde die Lightelligence Plattform persönlich von Herrn Dr. Thorsten Müller, Head of Innovation bei OSRAM als Teil des neuen Produktportfolios für branchenübergreifende IoT-Lösungen dem breiten Publikum vorgeführt.

Unser Dienstleistungsspektrum

Wie entwickelt man eine Crossplatform-Anwendung?

Technosoft verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung von professionellen plattformunabhängigen Anwendungen und SaaS Cloud-Lösungen. Sichern Sie sich eine kostenlose Beratung zu Ihrem Projekt!

Siehe die Entwicklung von Technosoft

1977 Heute
1998
Projektmanagementsoftware
1983
Markenregistrierung Technosoft
1984
Start der Entwicklung CAD Software
2000
Übernahme der Tätigkeiten von Brunel und Niederlassung in Deventer
2007
Technosoft Deutschland
2009
Technosoft Moldawien
2015
Technosoft Rumänien
1993
Von DOS zur Windows-Plattform
2001
Start Verkauf AxisVM Software
2014
Einführung 3Muri Erdbebensoftware + erste KOMO Zertifizierung
2013
Start Business Unit Qualitätssicherung & Testing
2011
Übergang zu Eurocodes
2012
Start von Nearshoring unter dem Markennamen In-shore
2006
Technosoft von Brunel verkauft durch ein Management Buy Out
2016
Integrationsstart de Internationalen Belegschaft
2017
Zusammenfügung aller Aktivitäten unter dem Namen Technosoft
2018
Technosoft aktiv in 6 Europäische Länder