Axilium

Zwischen uns hat es einfach sofort geklickt!

Bei Technosoft haben wir die Flexibilität gefunden, die wir uns schon immer wünschten.

  • Axilium
    InvalPool
  • Projektlaufzeit
    2018-2019
  • Tech Stack
    PHP Symfony

Wir waren auf der Suche nach einem Softwaredienstleister, der uns bei der Erneuerung und Erweiterung unserer InvalPool-Anwendung unterstützen würde. Hierbei war nicht nur technisches Wissen wichtig, sondern auch die Erfahrung, eine Zusammenarbeit im Rahmen von Nearshoring erfolgreich aufzubauen.

"Technosoft hat uns von Anfang an gut beraten und hat dafür gesorgt, dass das externe Team kein Hindernis, sondern einen Mehrwert für unser eigenes Team darstellt". - Jan Jonquiere von Axilium.

Die Suche nach Alternativen für Festangestellte

Für ein relativ kleines Unternehmen ist es manchmal schwierig, schnell die richtigen Leute für bestimmte Entwicklungsaufgaben zu finden. Der Arbeitsmarkt ist bereits sehr angespannt und man muss sich mit einer Reihe großer Unternehmen in der Region messen. Deshalb haben wir unseren Blick nach außen gerichtet. Wir sind auf Technosoft über die Google-Suche aufmerksam geworden. Gewählt wurde dabei zwischen 4 unterschiedlichen Anbietern. Da der Kontakt mit Technosoft sofort Vertrauen erweckte, fiel die Entscheidung letztendlich, mit Technosoft weiterzugehen.

Nach dem ersten Skype-Meeting mit dem Remote-Team wurde unserem Entwicklerteam sofort klar, dass wir mit Profis zu tun hatten. Wir waren von ihrem Fachwissen beeindruckt und stellten schnell fest, dass die Kommunikation einfacher sei als erwartet. Sie hätten genauso gut im zweiten Stock über uns sitzen können! Einer Auftragsbestätigung stand nichts mehr im Wege, anschließend wurde ein Team in Moldawien für uns zusammengestellt.

Man muss die Leute persönlich kennen lernen

Etwa einen Monat später saßen wir bereits alle zusammen am Tisch in Chisinau. Die Agenda in Moldawien war eine Kombination aus gegenseitigem Kennenlernen, Vorbereitung auf das anstehende Entwicklungsprojekt und Bestimmung des Vorgehensmodells. Die Besprechungen vor Ort waren zwar über das Produkt InvalPool, aber nicht zu viel im Detail. Die Zeit wurde hauptsächlich genutzt, um die Struktur und die Arbeitsvorbereitung für die ersten Sprints aufzubauen. Selbstverständlich haben wir uns Zeit für Entspannung und ungezwungenes Beisammensein in den "after hours" genommen.

Wir haben festgestellt, dass der kulturelle Unterschied zwischen den Niederlanden und Moldawien eigentlich nicht so dramatisch war, wie wir es uns vorgestellt hatten. Wir dachten in dieselbe Richtung und redeten über ähnliche Dinge und konnten auch bei der Arbeitsplanung sämtliche Ähnlichkeiten feststellen. Der persönliche Kontakt, den wir in Chisinau mit den Mitarbeitern von Technosoft hatten, erwies sich danach als sehr wertvoll. Wenn man Menschen informell kennenlernt, profitiert man in der täglichen Interaktion davon. Das Bürogebäude und die Infrastruktur in Chisinau sind ebenfalls in einwandfreiem Zustand und das Erscheinungsbild der Stadt ist sehr angenehm.

Man muss lernen, anders zu arbeiten, als man es gewohnt ist

Die Agile Scrum-Methoden waren für uns schon immer von Interesse, aber aus unterschiedlichen Gründen mussten wir deren Implementierung immer nach hinten schieben. Jetzt wurde es zur höchsten Priorität und insbesondere die Definition von User Stories stellte eine große Herausforderung dar. Technosoft hat uns dabei unterstützt, uns Agile Scrum anzueignen. Die sogenannten Verfeinerungsmeetings (Refinement meetings) waren eine Gelegenheit, um gemeinsam mit dem technischen Leiter gut ausgearbeitete User Stories zu erstellen.

Auch Testing war ein Thema, das Technosoft für uns erledigt hat. Auch wenn wir selbst einige Testaufgaben ausführen konnten, haben wir einen professionellen Tester von Technosoft testen lassen. Besonders gegen Ende der Sprints wurde es manchmal schwierig, da die Entwickler mit zu vielen Tickets überschüttet waren. Unsere gemeinsame Lösung war, die Sprints teilweise zu überlappen und somit ein konstantes Zusammenspiel von Entwicklung und Testing zu schaffen.

Flexibel und schnell

Letztendlich waren wir sehr begeistert von der Flexibilität und der Geschwindigkeit, die uns ein externes Team gebracht hat. Unsere erste Kontaktaufnahme mit Technosoft fand im Dezember 2017 statt und bereits im Januar 2018 ging es los! Selbstverständlich braucht es viel Zeit, um den gesamten Prozess unter Kontrolle zu halten, aber das wäre ja bei einem neuen Angestellten ebenso der Fall gewesen. Auch wenn wir uns mehr lokale Entwicklungskapazitäten erhofft hätten, sind wir wegen des akuten Fachkräftemangels im Arbeitsmarkt froh, einen erfahrenen Partner wie Technosoft kennengelernt zu haben.

3 Fragen an Axilium

Warum haben Sie sich für Nearshoring entschieden?

Wir konnten einfach nicht genug gute Entwickler vor Ort bekommen. Nearshoring ermöglicht es, derartige Großprojekte zu relativ niedrigen Kosten durchzuführen.

Gab es einen ausschlaggebenden Grund sich für Technosoft zu entscheiden?

Wir finden die Kombination eines in Deutschland ansässigen Unternehmens mit einer osteuropäischen Niederlassung äußerst attraktiv. Technosoft hat uns von Anfang an auf dem Weg zu einem erfolgreichen Nearshoring-Projekt begleitet.

Was war für Sie am schwierigsten im gesamten Prozess?

Am schwierigsten ist es, klar festzulegen, was genau man von dem anderen erwartet. Eine reinbunglose Kommunikation ist hier sehr wichtig. Dies gilt sowohl für das eigene Personal, als auch für externe Dienstleister. Diesen Prozess bekommt man nur dann gut in den Griff, wenn man sich im Vorfeld über Kommunikationskanäle, Eskalationsstufen und Verantwortungspersonen mit seinem Partner einig ist.

Schieben Sie Ihre Entscheidung für eine Nearshore-Abwägung immer nach hinten?

Wir helfen Ihnen dabei, Ihr Verbesserungspotenzial dank der Unterstützung eines Nearshore-Partners einsichtlich zu machen.

Nearshoring als Alternative für lokale Entwicklungskapazitäten?

Wenn Sie mehr Informationen über die Bereiche erfahren möchten, in die Sie Nearshore-Kapazitäten einsetzen können, dann haben wir hier einige Beispiele vorbereitet.

Siehe die Entwicklung von Technosoft

1977 Heute
1998
Projektmanagementsoftware
1983
Markenregistrierung Technosoft
1984
Start der Entwicklung CAD Software
2000
Übernahme der Tätigkeiten von Brunel und Niederlassung in Deventer
2007
Technosoft Deutschland
2009
Technosoft Moldawien
2015
Technosoft Rumänien
1993
Von DOS zur Windows-Plattform
2001
Start Verkauf AxisVM Software
2014
Einführung 3Muri Erdbebensoftware + erste KOMO Zertifizierung
2013
Start Business Unit Qualitätssicherung & Testing
2011
Übergang zu Eurocodes
2012
Start von Nearshoring unter dem Markennamen In-shore
2006
Technosoft von Brunel verkauft durch ein Management Buy Out
2016
Integration der Business Units in eine einzige Geschäftseinheit
2017
Zusammenfügung aller Aktivitäten unter dem Namen Technosoft
2018
Technosoft ist aktiv in 6 europäischen Länder