Cormel IT

John Schrijnemakers – CEO  : “Wenn wir Technosoft eine Aufgabe anvertrauen, dann sind wir sicher vom Endergebnis, das uns geliefert wird.“
“Wenn ein Unternehmen auf der Suche nach einem professionellen Zusammenarbeitspartner ist, der nicht nur Kapazitätsflexibilität bietet, sondern auch eine Ergänzung des eigenen Entwicklungsteams, dann würde ich Technosoft ohne weiteres Nachdenken empfehlen!“  

  • Steven Vints
    Produktmanager
  • Technosoft-Kunde seit
    2013

Vor mehr als 4 Jahren haben wir Technosoft zufällig auf einer Messe für IT & Fürsorge kennengelernt. Dieses Treffen hat uns dazu motiviert, weitere Informationen über die Möglichkeiten einer Nearshore-Entwicklungsauslagerung (Nearshore Outsourcing, d.h. Auslagerung in ein Niedriglohnland mit max. 2 Stunden Zeitverschiebung) einzuholen. Nach einer Umfrage bei unseren IT-Dienstleistern und einem Ausschreibungsverfahren, haben wir uns für Technosoft entschieden. Unser erstes Testprojekt war die Auffrischung unserer Software, die schon einen längeren Lebenszyklus hinter sich hatte. Der Knackpunkt dieser Herausforderung war die Aufstellung einer angemessenen Architektur, worauf wir dann weiter entwickeln konnten.

Die ersten Schritte

Den Anlauf der Zusammenarbeit haben wir als sehr angenehm erlebt: es wurden mehrere Meetings auf unterschiedlichen Ebenen und Standorten vereinbart. Die Gesprächsteilnehmer seitens Technosoft kannten bereits im Vorfeld die Bedenken, mit denen sich viele Unternehmen auseinandersetzen, bevor sie den Schritt zur Auslagerung machen. Über ein von Technosoft vorgestelltes „Proof of Concept“ – eine Vorschau oder sog. Testversion des eigentlichen Projekts – haben wir eine erste klare Bestätigung bekommen, dass unsere Wahl richtig war. Das ausschlaggebende Argument war unser Besuch insEntwicklungszentrum in der Hauptstadt von Moldawien - Chisinau.

Für manche von unserem Unternehmen war die Reise in ein Nicht-EU-Land was Neues, daher hatten wir keine bestimmten Erwartungen. Wir waren eher skeptisch, ob unser Besuch zum Projekterfolg gesamt beitragen würde oder nicht. Die vertiefenden Meetings zur Besprechung der Projektplanung in Chisinau haben unsere Erwartungen in eine positive Richtung angetrieben. Wir wurden immer mehr davon überzeugt, dass Technosoft ein vollwertiger Partner für dieses und zukünftige Projekt werden könnte. Der Besuch hat jegliche Zweifel über einige Aspekte des Vorhabens beseitigt, wie z.B.:

  • Wie verläuft die Kommunikation?
  • Gibt es eine sprachliche Barriere und wie überwindet man diese bei einer solchen Entfernung?
  • Wie ist der Kenntnisstand der Mitarbeiter?
  • Inwieweit sind die Mitarbeiter fähig, im Rahmen der Businesslogik mitzudenken?

Wir haben schnell festgestellt, dass es eigentlich keine wesentlichen sprachlichen oder kulturellen Barrieren gibt, denn die Menschen stehen uns kulturell sehr nahe. Das Team ist offen in der Kommunikation und in kurzer Zeit zu einer flexiblen Erweiterung unserer eigenen Entwicklungsabteilung herangewachsen. Die Kenntnisse und Berufserfahrung der Projektteilnehmer sind auf ausgezeichnetem Niveau. Die Technosoft-Mitarbeiter sind sehr gut geschult und außerordentlich wissensdurstig. Was uns vor allem begeistert hat, ist die Fähigkeit mitzudenken: laufende Aufgaben werden nicht gleich ohne Zucken ausgeführt, sondern man stoßt zuerst auf ein kritisches, aber durchaus auf Funktionalität ausgerichtetes Verhalten, danach auf konsequente und strukturierte Ausführung.

Einige Jahre später

Unsere Partnerschaft mit Technosoft erstreckt sich inzwischen über mehr als 4 Jahre. Unser Ausgangspunkt war die Gestaltung einer nachhaltigen Architektur. Da es bei der agilen Entwicklung von Software immer wieder Änderungen der kurzfristigen Projektziele und der darin enthaltenen Vision gibt, sind wir planungsmäßig nicht immer auf dem erwarteten Stand, aber das hat mehr mit dem dedizierten Projektmodell zu tun, als mit dem Einsatz und Engagement von Technosoft. Es besteht schließlich ein grundsätzlicher Unterschied zwischen der theoretischen künstlichen Gedankenwelt und der praktischen Softwareentwicklungspraxis. Wir sind uns bei Cormel alle darüber einig – wir haben hier definitiv mit Fachleuten zu tun!

Nach Ablauf von 4 Jahren können wir Technosoft ohne Zögern weiterempfehlen. Hätten wir damals gleich am Anfang von diesem Unternehmen und seiner Lösungspalette gewusst, dann hätten wir uns bestimmt früher für eine Zusammenarbeit entschieden. Wir haben in den vergangenen Jahren von der Flexibilität durchaus profitiert, Entwickler und Tester dort einzusetzen, wo der Schmerz am meisten zu spüren war. Auch die erbrachte Qualität über einen Zeitraum von 4 Jahren lässt keine Türen offen – Technosoft ist und bleibt eine flexible Verstärkung unserer eigenen Entwicklungsabteilung.

Fragen für Cormel

Würden Sie eine Zusammenarbeit mit Technosoft auch anderen raten?

“Wenn ein Unternehmen auf der Suche nach einem professionellen Zusammenarbeitspartner ist, der nicht nur Kapazitätsflexibilität bietet, sondern auch eine Ergänzung des eigenen Entwicklungsteams, dann würde ich Technosoft ohne weiteres Nachdenken empfehlen!“

Was halten Sie vom Kenntnisstand der Mitarbeiter?

Die Kenntnisse und Berufserfahrung der Projektteilnehmer sind auf ausgezeichnetem Niveau. Die Technosoft-Mitarbeiter sind sehr gut geschult und außerordentlich wissensdurstig.

Was hat Ihnen am meisten gefallen?

Was uns vor allem begeistert hat, ist die Fähigkeit mitzudenken: laufende Aufgaben werden nicht gleich ohne Zucken ausgeführt, sondern man stoßt zuerst auf ein kritisches, aber durchaus auf Funktionalität ausgerichtetes Verhalten, danach auf konsequente und strukturierte Ausführung.

Siehe die Entwicklung von Technosoft

1977 Heute
1998
Projektmanagementsoftware
1983
Markenregistrierung Technosoft
1984
Start der Entwicklung CAD Software
2000
Übernahme der Tätigkeiten von Brunel und Niederlassung in Deventer
2007
Technosoft Deutschland
2009
Technosoft Moldawien
2015
Technosoft Rumänien
1993
Von DOS zur Windows-Plattform
2001
Start Verkauf AxisVM Software
2014
Einführung 3Muri Erdbebensoftware + erste KOMO Zertifizierung
2013
Start Business Unit Qualitätssicherung & Testing
2011
Übergang zu Eurocodes
2012
Start von Nearshoring unter dem Markennamen In-shore
2006
Technosoft von Brunel verkauft durch ein Management Buy Out