PartyGaming


ist vor allem durch die Onlinepokerplattform PartyPoker bekannt. Das Unternehmen wurde 1997 unter dem Namen Starluck Casino von Ruth Parasol gegründet und hat seinen Sitz auf Gibraltar. Später wurde Starluck Casino in PartyGaming umbenannt. 2001 kam PartyPoker hinzu. 2003 wurde PartyBingo und 2006 PartyCasino vorgestellt. Im Jahr 2005 ging das Unternehmen an die Londoner Börse.

Bis zum Unlawful Internet Gambling Enforcement im Jahr 2006, der es US-Bürgern untersagt Glücksspiele über das Internet zuspielen, war PartyPoker der größte Anbieter für Onlinepoker. Da sich PartyGaming als eine der wenigen großen Firmen der Glücksspielbranche entschloss, sich zu diesem Zeitpunkt aus dem US-Markt zurück zuziehen, ist das Unternehmen auf den vierten Rank abgerutscht. Anfang 2011 gab man bekannt das man mit dem Österreichischen Anbieter für Onlinewetten Bwin fusioniert. Das daraus entstehende Unternehmen wird den Namen Bwin Party tragen und an der Londoner Börse notiert sein. Nach dem Zusammenschluss wird das Unternehmen nach eigenen Angaben mehr als Drei Millionen Kunden aufweisen.

Party Casino bietet über 150 traditionelle Casiongames wie Slots, Baccarat, Blackjack, Roulette und Video Poker. Neben diesen Casinospielen werden auch virtuelle Pferde und Hunderennen angeboten. Ebenfalls ist Bingo im Programm von PartyGaming. Bei der Plattform PartyBets kann man auf ausgewählte Sportereignisse setzen. Als eines der wenigen Unternehmen der Spielbranche bietet PartyGaming auch die Möglichkeit Backgammon um Geld zu spielen. Diese Sparte heißt PatyGammon. Bei den Spielen, Baccarat, BlackJack und Roulette werden auch LiveDealer angeboten. Diese aber nur auf Englisch.

Die Software ist eine Eigenentwicklung von PartyGaming und gut zu bedienen. Sie läuft sehr stabil. Alternativ kann man auch eine Flashversion nutzen, so das man die Software nicht herunterladen muss. Als Sprache ist unter anderem auch Deutsch verfügbar. Allerdings wirkt die Grafik etwas veraltet und nicht auf den heutigen Stand der Technik, was aber vielleicht auch darin begründet liegt, das man auch Spieler mit älteren Rechnern nicht vertreiben will.

Die Klangeffekte der PartyGaming Software sind ebenfalls nur Durchschnitt und beschränken sich auf das nötigste. Neben dem Spiel um reales Geld kann bei PartyGaming auch mit Spielgeld gespielt werden, welches jederzeit kostenlos wieder aufgeladen werden kann. Dabei wird beim Starten der Software der Spieler gefragt, ob er im Echtgeldmodus oder dem Spielgeldmodus spielen möchten. Falls man noch kein Geld auf seinem PartyGaming - Konto hat, wird man bei jedem Start der Software aufgefordert etwas einzuzahlen.