Technosoft


Garant für gute Echtzeit- Strategiespiele für Sega Mega Drive

Das japanische Entwicklungsstudio Technosoft oder auch TecnoSoft beschäftigt sich mit dem entwickeln von Videospielen. 2001 ist das Unternehmen Technosoft von Twenty-one Company gekauft worden. Es werden hauptsächlich Echtzeit- Strategiespiele entworfen und produziert. Zu den absoluten Klassikern des Unternehmens gehört die Thunder Force- Reihe.

Die Thunder Force- Reihe
Das Erste der sechs entstandenen Videospieler aus dieser Reihe erschien 1983 im Handel. Jedoch die Teile II-IV erlangten eine größere Bekanntheit und Begeisterung bei den Sega Mega Drive Besitzern.

Die Thunder Force Reihe ist besonders beliebt durch die entweder multi-direktionale oder auch seitlich scrollenden Level. Zusätzlich werden die einzelnen Level mit der Vogelperspektive dargestellt. Bei späteren Videospielvarianten wurde bei der Entwicklung auf die Vogelperspektive verzichtet. Da kamen andere Perspektiven zum Einsatz, die die Effekte besser und wesentlich realistischer dargestellt haben.

Der Spieler hat die Möglichkeit das eigene Raumschiff mit mehrere Waffensystemen gleichzeitig auszustatten und diese dann ganz individuell und strategisch gegen das feindliche Raumschiff auszuwählen und anzuwenden. Zusätzlich kann der Spieler jederzeit die Manövergeschwindigkeit seines Gefährtsinnerhalb von neuerdings vier Stufen zu variieren.

Herzog Zwei
Das andere sehr bekannte 1989 veröffentlichte Videospiel aus der Schmiede des Unternehmens Technosoft stammende Echtzeit- Strategiespiel heißt "Herzog Zwei". Auch dieses Spiel ist für das Sega Mega Drive geeignet.

Man agiert in Echtzeit gegen einen computergesteuerten Feind. Dies wird auf einer realistischen Übersichtskarte gespielt. Beide Parteien besitzen eine sogenannte Heimatbasis. Er Außerdem befinden sich auf der Übersichtskarte eine große Anzahl von liebevoll kreierten und gut verteilten neutralen Basen, die man auch erobern kann.

Die eigenen Basen kann man wahlweise strategisch mit einer gewissen Auswahl verschiedener Truppentypen umgestalten. Dies dient dem Ziel den gestellten Auftrag, eine gegnerische Basis zu stürmen und zu erobern, folge zu leisten. Die Truppen handeln nach einiger Zeit eigenständig nach den gestellten Befehlen.

Bei diesem Spiel ist der Cursor eine Besonderheit, da dieser direkt mit dem Spiel interagiert. Bei diesem Spielcursor handelt es sich um ein Jet der gegnerische Truppen angreift und eigenen Einheiten transportiert und sich selbst in einen Bodenkampfroboter problemlos verwandelt. Sollte dieser vom Gegner zerstört worden sein, entsteht er einige kurze Zeit später in der Heimatbasis neu.

Die Umgebung sowie die einzelnen Einheit sind liebevoll und sehr realistisch kreiert worden. Die Idee mit dem integrierten Echtzeit- Cursor ist revolutionär und macht das Strategiespiel noch viel interessanter und setzt den Spieler unter einer noch intensiveren Konzentration und Spielfreude.

Das Echtzeit Spektakel Herzog Zwei ist am besten mit einem Gamepad zu spielen, dann macht die Spielerei mit dem Cursor- Jet noch mehr Freude.

Die Thunder Force- Reihe wie auch das Echtzeit Strategiespiel Herzog Zwei sind eine der ersten gut spielbaren und realistisch animierten Strategie- Videospiele, auf deren Entwicklung eine Vielzahl der heutigen sehr erfolgreichen Echtzeit Spielen. Auch die Echtzeit Welten, die es seit einiger Zeit gibt, resultieren mit aus der Animationsspielen vor circa 30 Jahren. Es hat sich viel auf dem Sektor solcher Videospiele getan.